BRT Vorteile.
Bus Rapid Transit (BRT)

BRT Vorteile.

Seit dem Jahr 2008 lebt mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung in Städten. Die UNO erwartet, dass dieser Anteil 2050 rund 70 Prozent erreichen wird - bei einer wachsenden Weltbevölkerung. Das Mobilitätsbedürfnis der Menschen steigt - auch in den boomenden Metropolregionen. Mit Indiviadualverkehr lässt sich diese Herausforderung nicht mehr lösen. Ein Ausweg aus dem Verkehrskollaps heißt BRT. 

Eigene Fahrspuren, Bevorrechtigung an Kreuzungspunkten und kurze Aufenthaltszeiten an den Haltestellen ermöglichen attraktive Reisezeiten.

Infrastrukturkosten für BRT-Systeme sind geringer als die Kosten vergleichbarer schienengebundener Verkehrsmittel, die häufig kostenintensive Tunnel- oder Hochbahnstrukturen benötigen. Zusätzlich profitieren BRT-Systeme von geringen Betriebskosten, insbesondere wenn Instandhaltungsstrukturen und erfahrene Arbeitskräfte von bereits vorhandenen, konventionellen Bussystemen verfügbar sind.

BRT-Systeme benötigen eine detaillierte Planung, um die optimale Lösung für die jeweiligen lokalen Rahmenbedingungen zu finden. Erfahrungen von Projekten weltweit zeigen jedoch, dass für die Planung und Realisierung von BRT-Systemen deutlich weniger Zeit benötigt wird als für vergleichbare schienengebundener Verkehrssysteme.

Busbasierte Verkehrssysteme profitieren von der hohen Flexibilität des Systems in Bezug auf Infrastrukturgestaltung und Betrieb. Die Flexibilität des Busses als Verkehrsmittel ermöglicht Betriebsprogramme, bei denen Linien von der BRT-Infrastruktur in den normalen Straßenverkehr übergehen. Der Bau eigener Infrastrukturen ist nur dort notwendig, wo Vorteile generiert werden können und nicht zwangsweise entlang des gesamten Korridors.

Neben der Verringerung lokaler Emissionen durch BRT müssen auch die globalen Emissionen bei der Bewertung der Umweltfreundlichkeit eines Verkehrsmittels betrachtet werden. Die getrennten Fahrspuren und die Bevorrechtigung der Fahrzeuge führen zu einer ausgeglichenen Fahrweise mit weniger Stopps und einem geringeren Kraftstoffverbrauch. Durch die hohe Auslastung der BRT-Busse ist der CO₂-Ausstoß pro Kopf zudem sehr gering. Das attraktive Angebot der BRT-Systeme als Ergänzung der städtischen Mobilität trägt zu einer Verkehrsverlagerung zugunsten des öffentlichen Verkehrs bei. In BRT-Systemen werden moderne, umweltfreundliche Fahrzeuge, die die aktuellsten Abgasnormen erfüllen, eingesetzt. In Schwellenmärkten übernehmen BRT-Systeme häufig die Vorreiterrolle bezogen auf neue, umweltfreundliche Antriebstechnologien und neue Abgasnormen.

Ein erfolgreiches BRT-System besteht aus gut geplanten Einzelkomponenten, die optimal aufeinander abgestimmt sind. Nur mit einem ganzheitlichen Planungsansatz, der alle relevanten Aspekte berücksichtigt, kann ein BRT-System seine Vorteile voll entfalten.