News 2019
Aktuelles

News 2019

Ein niedriger Verbrauch spricht für sich allein. Und für manche Entscheider ist der Kraftstoffverbrauch sogar der wichtigste Aspekt beim Kauf eines neuen Busses. Beste Voraussetzungen für den Tourismo.

Innovative Antriebstechnik, moderne Fahrerassistenzsysteme und der geringste Luftwiderstand seiner Klasse – der neue Mercedes-Benz Tourismo reduziert den Kraftstoffverbrauch gegenüber dem Vorgängermodell deutlich. Erfahrene Bustester und Fachjournalisten haben die hervorragende Wirtschaftlichkeit des Tourismo bereits bestätigt. So erzielte der Sieger der renommierten International Bus & Coach Competition (IBC) 2018 im Test einen vorbildlichen Verbrauchwert: Nur 20,72 Liter Diesel liefen auf 100 Kilometern durch den 6-Zylinder-Motor eines Tourismo M/2.

Kampagnenmotiv Eco Champ 2018.
Stolzer Medaillengewinner: Walter Marini von Walterbus aus Italien.

Stolzer Medaillengewinner: Walter Marini von Walterbus aus Italien.

Noch wichtiger aber sind die Zahlen, die im Routinebetrieb auf der Straße erzielt werden. Warum also nicht gleich die Fahrer fragen? Oder, noch besser: in einem Wettbewerb gegeneinander antreten lassen? Aus dieser (selbst)zündenden Idee entstand „Tourismo Eco Champ 2018“ – eine europaweite Suche nach den sparsamsten Tourismo-Fahrern des in 40 Ländern angebotenen Reisehochdeckers von Mercedes-Benz.

Nun stehen die Sieger fest. Und mit ihnen besonders niedrige Verbrauchswerte, welche die Tests des Herstellers und der IBC bestätigen. Gewertet wurde dabei in vier Kategorien, die alle Varianten der vielseitigen Tourismo-Modellpalette
abbilden – vom 12,3 Meter langen zweiachsigen Basismodell bis hin zum 13,9 Meter langen Dreiachser Tourismo L.

Walter Marini von Walterbus aus Italien erzielte mit einem Durchschnittsverbrauch von 19,2 Litern Diesel (Modell Tourismo) den insgesamt niedrigsten Wert über alle Kategorien hinweg. Die 24 Fahrerinnen und Fahrer von Buteo Busservice
Behrendt aus Kloster Lehnin in Brandenburg erwiesen sich ebenfalls als große Sparexperten. Besonders bemerkenswert: Ihr Durchschnittsverbrauch von nur 21,7 Litern Diesel wurde unter Realbedingungen auf rund 94.000 Kilometern mit dem dreiachsigen Tourismo L erzielt.


Als Preis erhielten die Gewinnerteams eine Eco-Champ-Medaille und ein exklusives Mercedes-Benz Mountainbike mit extraleichtem Carbonrahmen und 22 Gängen. Und auch in der kommenden Reisesaison soll der „Tourismo Eco Champ 2019“ gesucht werden. Denn die Jagd nach dem niedrigsten Verbrauch kommt nie aus der Mode.

Gruppenbild mit Mountainbike: das deutsche Gewinner-Team von Buteo Busservice Behrendt.

Gruppenbild mit Mountainbike: das deutsche Gewinner-Team von Buteo Busservice Behrendt. Von links nach rechts: Jürgen Popis (Mercedes-Benz), Henryk Iwaniak (Fa. Buteo), Stefan Behrendt (Fa. Behrendt), Ivonne Behrendt (Fa. Behrendt), Ralf Hochuli (Mercedes-Benz), Simone Kausmann (Fa. Behrendt).

Stuttgart / Mannheim 8. Mai 2019 – Mit der Order von 45 Citaro hybrid verjüngt die Ruhrbahn ihre Stadtbusflotte in Essen und setzt dabei erstmals großflächig auf Hybridbusse von Mercedes‑Benz. Im ersten Auslieferzyklus hat die Ruhr­bahn aktuell neun Citaro im Mannheimer Omnibuswerk übernommen. Uwe Bonan, Geschäftsführer der Ruhrbahn GmbH, nahm den symbolischen Schlüssel von Rüdiger Kappel, Leiter Vertrieb Flotten Daimler Buses Deutschland, und Alexander Kols, Werksbeauftragter ÖPNV Daimler Buses, entgegen. Der Gesamtauftrag unterteilt sich in insgesamt 14 Solo- sowie 31 Gelenkfahrzeuge. 

Mit rund 250 abgasarmen Omnibussen setzt die Ruhrbahn als gemein-schaftliche Verkehrsunternehmen der Städte Essen und Mülheim an der Ruhr auf einen omnibusgestützten, klimafreundlichen Nahverkehr. Bereits vor zwei Jahren hat die Ruhrbahn begonnen, den kompletten Omnibusfuhrpark mit sauberen Euro VI Omnibussen zu modernisieren. Mit der neuerlichen Anschaffung über 45 Hybrid-Busse von Mercedes-Benz geht das Unternehmen seinen Weg in Richtung nachhaltigen ÖPNV konsequent weiter. Bereits im Juni werden alle 45 Fahrzeuge im Essener Stadtverkehr unterwegs sein.

v.r.n.l.: 45 Mercedes-Benz Citaro hybrid fahren noch in diesem Jahr im Essener Stadtverkehr. Die ersten neun Busse wurden heute in Anwesenheit von Alexander Kols, Werksbeauftragter ÖPNV Daimler Buses, Uwe Bonan, Geschäftsführer der Ruhrbahn und Rüdiger Kappel, Leiter Vertrieb Flotten Daimler Buses Deutschland, übergeben.