Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Daimler Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen erhalten Sie in den Cookie-Hinweisen.
Betont sparsam.
Citaro NGT

Betont sparsam.

Der Citaro NGT weist eine besonders positive wirtschaftliche Bilanz bei der Kostenbetrachtung über den gesamten Lebenszyklus hinweg auf.

Ökonomisch und ökologisch nachhaltig. So präsentiert sich der Citaro NGT mit Erdgasantrieb als zweifach optimiertes Fahrzeug. Denn der Stadtbus hilft nicht nur die Kosten für Verkehrsunternehmen im Betrieb zu senken. Er setzt auch Maßstäbe in Sachen umweltfreundlichkeit. Gegenüber seinem Vorgänger spart er bis zu 20 % Kraftstoff ein. Im Vergleich zu einem Diesel ist er deutlich leiser und stößt weniger CO₂ aus. Im Gegensatz zu Diesel oder Benzin verbrennt das Gas besonders umweltfreundlich. Ruß und andere Partikel sowie Schwefeloxid sind im Abgas praktisch nicht nachweisbar. Für ökologische und ökonomische Attraktivität sorgt zusätzlich die gestiegene Beförderungskapazität.

Der Gelenkbus Citaro G NGT nimmt jetzt sogar maximal 166 Personen statt bislang 149 auf. In Serienausstattung befördert der Solobus Citaro NGT bis zu 104 Passagiere – drei mehr als sein Vorgänger. Das sorgt für niedrigere Kosten sowie weniger Emissionen pro Fahrgast. Auch die vorbildliche Geräuschreduzierung um bis zu 4 dB(A) trägt dazu bei, dass dieser Bus den heutigen Ansprüchen an den modernen Stadtverkehr bestens gerecht wird und Innenstädte entlastet.

Seit der Erfindung des ersten Omnibusses durch Carl Benz im Jahre 1895 haben wir ihn, wie kein anderer Hersteller, zu einem hochleistungsfähigen, sicheren und umweltfreundlichen Verkehrsmittel weiterentwickelt. So steckt der Pioniergeist von Carl Benz bis heute in jedem unserer Fahrzeuge. Für Sie bedeutet das: Wenn Sie sich für Mercedes-Benz entscheiden, bekommen Sie nicht nur einen leistungsstarken Bus. Sie erhalten vor allem auch die Gewissheit, dass Sie das Beste für die Zukunft Ihres Unternehmens tun.

Mit über 45.000 produzierten Fahrzeugen prägt der Citaro den ÖPNV in ganz Europa. Aus gutem Grund. Denn der Niederflurbus ist eine wegweisende Synthese aus Wirtschaftlichkeit, Komfort, Flexibilität und Design. Natürlich wird auch der neu entwickelte Bus mit alternativer Antriebstechnik diesem Anspruch gerecht. Auf Basis der bewährten Komponenten des Citaro-Baukastens vereint er dabei vor allem besondere Wirtschaftlichkeit und Umweltfreundlichkeit. Seine Natural Gas Technology ist dabei die Basis für wahrhaft nachhaltige Mobilität. Denn hochwertiges, komprimiertes Erdgas enthält so gut wie keine schadstoffbildenden Bestandteile und verbrennt fast rückstandslos sowie klimaneutral. Der Citaro NGT ist speziell für die Ansprüche des Linienverkehrs entwickelt worden und steht als alternatives Antriebskonzept für zukunftsweisende Mobilität in urbanen Zentren.

Was rechnet sich eher für Verkehrsbetriebe und Umwelt: Eigenständige Hybridbus-Modelle oder wirtschaftliche Hybridtechnologie als Sonderausstattung?

Mercedes-Benz hat sich für ein innovatives Hybridmodul entschieden, das weltweit erstmals Hybridtechnik als Sonderausstattung für eine breite Palette von Stadtbussen mit OM 936-Diesel- und M 936-Gasmotor verfügbar macht. Statt teurer eigenständiger Hybridbusse profitieren so zahlreiche Modelle der Mercedes-Benz Stadtbusbaureihen von einer günstigen und effizienten Hybridtechnologie. Das effiziente und kompakte Hybrid-Modul wurde speziell für die Ansprüche des Linienverkehrs in Städten und Ballungsräumen entwickelt. Es unterstützt die verbrauchsoptimierten Diesel- und Gasmotoren unserer Stadtbusse und steht so für Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit.

Der Einsatz unseres Hybridmoduls ist für Fahrer und Werkstätten unproblematisch, da bei der Auswahl der Sonderausstattung „Hybridmodul“ nur minimale Veränderungen am Basis-Fahrzeug entstehen. Das sorgt auch dafür, dass unsere Hybrid-Technologie günstig in der Anschaffung ist. Erreicht wird durch das Modul eine Kraftstoffeinsparung von bis zu 8,5 %, abhängig von Einsatzstrecke und Fahrzeugausführung. So können die zusätzlichen Kosten innerhalb weniger Jahre kompensiert werden, die Umwelt profitiert von Anfang an von der neuen Technologie.

Das kompakte Hybrid-System macht Ihren Stadtbus zu einem höchst wirtschaftlichen und ökologischen Allrounder. So setzen Sie auf die perfekte Verbindung aus Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit. 

Das Hybridmodul ist einfach und robust konstruiert: ein scheibenförmiger Elektromotor wird zwischen Motor und Getriebe in den Antriebsstrang integriert. Auf dem Dach sind zwei Energiespeicher installiert. Darüber hinaus gibt es noch Spannungswandler und ein intelligentes Anfahrmanagement mit adaptierter Motorsteuerung. Elektromotor und Spannungswandler verfügen über einen eigenen Kühlkreislauf.

Dabei gibt es einen wichtigen Faktor: Unsere Hybridmodul-Technologie verfügt analog zum Pkw mit Hybridantrieb von Mercedes-Benz über ein separates 48-Volt-Netz. Das bedeutet, wir verzichten auf ein aufwändiges Hochvoltnetz mit den dafür notwendigen Sicherheitsanforderungen.

So einfach wie die Technologie aufgebaut ist arbeitet sie auch: Fährt der Omnibus im Schub- bzw. Bremsbetrieb, arbeitet der eMotor als Generator und erzeugt ohne Kraftstoffverbrauch Strom. Der so generierte Strom wird als elektrische Energie in den Supercaps gespeichert.

In Belastungssituationen wie z. B. beim Anfahren, den sogenannten Boost-Phasen, unterstützt der Elektromotor mit der Energie aus den Supercaps das Diesel- oder Gasaggregat mit seinem Drehmoment. So wird der Verbrennungsmotor entlastet und verbraucht weniger Kraftstoff.

Die Motoren mit Hybridmodul entsprechen in den Leistungswerten den Verbrennungsmotoren. Das vom eMotor in der Boost-Phase erzeugte Drehmoment wird gänzlich zur Kraftstoffeinparung verwendet. Ist ausreichend Energie in den Supercaps gespeichert, unterstützt der Elektromotor auch den Leerlaufbetrieb und verbessert so den Wirkungsgrad des Verbrennungsmotors.

* Sonderausstattung