Spannende Informationen aus erster Hand.
Omnibus Magazin

Spannende Informationen aus erster Hand.

Kundenstimmen von den Daimler Buses eMobility Days 2022.

Auf den Daimler Buses eMobility Days 2022 erhielten Journalisten und Busbetreiber aus ganz Europa neueste Informationen zu den Themen Antriebs-Technologie und eService. Das Mercedes-Benz Omnibus Magazin hat sich bei den Kunden umgehört.

Eine Woche lang stand das Mercedes-Benz Auslieferungszentrum in Mannheim sprichwörtlich unter Strom. Auf den eMobility Days 2022 stellte Daimler Buses nicht nur aktuelle Produkte und Lösungen vor, sondern gab auch spannende Ausblicke in die Zukunft der Bus-Elektrifizierung. Mehr als 400 Journalisten, Busunternehmer und Mitarbeiter von Verkehrsunternehmen aus 20 Ländern Europas waren der Einladung gefolgt. Zusätzlich ließ sich das Event auf einer digitalen Plattform verfolgen.

Kundenstimmen von den Daimler Buses eMobility Days 2022.

Gute Stimmung: Gruppenfoto mit Till Oberwörder, Leiter Daimler Buses, und Besuchern der eMobility Days.

Kundenstimmen von den Daimler Buses eMobility Days 2022.

Hier gehts lang: Die eMobility Days von Daimler Buses präsentierte Mobilitätslösungen von heute für die Verkehrswende von morgen

Rok Vihar ist begeistert: „Es tut gut, sich nach so langer Zeit wieder mit anderen Busbetreibern zu treffen und auszutauschen.“ Der Leiter Personenbeförderung beim öffentlichen Verkehrsbetrieb der slowenischen Hauptstadt Ljubljana will in Mannheim aus erster Hand erfahren, wie die Strategie von Daimler Buses beim Thema E-Mobilität aussieht. So kündigte Daimler-Buses-Chef Till Oberwörder eine klare Elektrifizierungs-Strategie an. „In Europa und Lateinamerika wollen bis 2030 für jedes unserer Segmente, also beim Reise- Stadt- und Überlandbus, CO2-neutrale Antriebe anbieten. Ab spätestens 2030 werden wir im Stadtbus-Segment in Europa nur noch CO2-neutrale Neufahrzeuge anbieten und nicht mehr in Euro VII investieren“, sagte Oberwörder. „Wir konzentrieren unsere Entwicklungskraft voll und ganz auf den emissionsfreien und komplett elektrisch angetriebenen eCitaro.“

Kundenstimmen von den Daimler Buses eMobility Days 2022.

eCitaro bald mit NMC3-Batterien: Die mit 50 Prozent höherer Energiedichte bei Maximalbestückung soll eine Reichweite von 280 Kilometern ermöglichen.

Kundenstimmen von den Daimler Buses eMobility Days 2022.

Bereits ab 2023 verfügbar: der eCitaro mit einer wasserstoffbasierten Brennstoffzelle als Range Extender.

Kundenstimmen von den Daimler Buses eMobility Days 2022.

Ausgefeilte Technik: Der Wasserstoff kommt im eCitaro Range Extender gasförmig mit einem Druck von 350 bar zum Einsatz.

Diese und weitere Botschaften stoßen nicht nur bei Vihar auf offene Ohren. Auch Franco Viola reagiert auf die Ankündigung, ab Ende 2022 den eCitaro mit neuen NMC3-Batterien auszustatten, positiv. „Wegen unserer langen täglichen Fahrstrecken von 300 Kilometer und mehr spielt die Reichweite der Batterie bei uns eine große Rolle“, erklärt der Generaldirektor bei SVT aus dem italienischen Vicenca. Karl Orton, Technischer Direktor beim schwedischen Busbetreiber Keolis, begrüßt ebenfalls die neue Batterietechnologie: „Für uns in Schweden ist Reichweite ein entscheidender Faktor. Ich freue mich sehr, dass Daimler Buses mit der neuen Batteriegeneration, mit größerer Kapazität und modular erweiterbaren Batteriegrößen nun für jeden Kundenbedarf eine passende Lösung anbieten kann.“

Kundenstimmen von den Daimler Buses eMobility Days 2022.

Franco Viola, Generaldirektor bei SVT, Vicenca, Italien

„Wegen unserer langen täglichen Fahrstrecken von 300 Kilometer und mehr spielt die Reichweite der Batterie bei uns eine große Rolle.“

Franco Viola, Generaldirektor bei SVT, Vicenca, Italien
Kundenstimmen von den Daimler Buses eMobility Days 2022.

Karl Orton, Technischer Direktor bei Keolis, Schweden

Doch damit nicht genug der Neuheiten: In drei Workshops, sogenannten "Deep Dives", konnten die Teilnehmer weitere Innovationen und neue Dienstleistungen rund um Mercedes-Benz Elektrobusse intensiv kennenlernen. Wie etwa den neuen eCitaro Range Extender, der 2023 seine Premiere feiern wird. Dabei handelt es sich um eine wasserstoffbetriebene Brennstoffzelle mit 60 kW Leistung, die bei Bedarf Strom zum Aufladen der Antriebsbatterien liefert. So wird die Reichweite eines eCitaro Solobusses auf 400 Kilometer und die von Gelenkbussen auf 350 Kilometer verlängert. „Ein sehr interessantes Konzept für lange Strecken vor allem für Gelenkbusse. Auch wenn die Wasserstoffversorgung bei vielen Verkehrsbetrieben sicher noch Fragen aufwirft“, urteilt Rok Vihar. „Bei uns in Ljubljana plant die Stadt ohnehin den Bau einer Wasserstofftankstelle. In diesem Fall halte ich den eCitaro mit Batterieantrieb und Brennstoffzellen-Range-Extender für eine sehr gute Lösung. Sogar besser als ein reiner Wasserstoffantrieb, weil grüner Wasserstoff immer noch sehr teuer ist.“

„Für uns in Schweden ist Reichweite ein entscheidender Faktor.“

Karl Orton, Technischer Direktor bei Keolis, Schweden

Ein weiteres Vertiefungsthema hatte Daimler Buses in dem zweiten Workshop unter dem Titel "eMobility Systems" zusammengefasst. Unter diese sogenannten Turnkey Solutions fallen alle Beratungs- und Bauleistungen – von der Machbarkeitsstudie und dem Systemlayout für eine elektrische Busflotte über die Auslegung der Ladeinfrastruktur bis hin zur Planung, Installation und Umsetzung eines kompletten E-Bus-Betriebssystems. Und das alles aus einer Hand. „Was Planung und Infrastruktur anbelangt sind wir schon sehr weit“, erklärt Wolfgang Stöttinger, Leiter Neue Technologien bei sabtours aus dem österreichischen Wels. „Der Einstieg in die Elektromobilität erfordert unglaublich viel Knowhow aus sehr unterschiedlichen Bereichen, mit denen sich Busunternehmen bisher selten befassen mussten. Da ist es hilfreich, Partner zu haben, die dieses Know-how mitbringen“, so Stöttinger und fügt hinzu: „Ich bin überzeugt, dass bei vielen Busbetreibern, die neu in die Elektromobilität einsteigen, ein großes Interesse besteht für solche Turnkey-Lösungen.“

Kundenstimmen von den Daimler Buses eMobility Days 2022.

Wolfgang Stöttinger, Leiter Neue Technologien bei sabtours, Wels, Österreich

„Der Einstieg in die Elektromobilität erfordert unglaublich viel Know-how.“

Wolfgang Stöttinger, Leiter Neue Technologien bei sabtours, Wels, Österreich

Digitale Services für elektrische Busse standen im Mittelpunkt des dritten Workshops bei den eMobility Days 2022. In drei Stufen können eCitaro-Kunden die digitalen Dienste von OMNIplus ON nutzen – von der Ferndiagnose und Betriebsdatenerhebung über die Anbindung ans eigene Flottenmanagementsystem bis hin zur Einbindung von Partneranwendungen, etwa für das Lade- oder Depotmanagement. Vor allem der Bedarf der Verkehrsunternehmen nach zusätzlichen Fahrzeugdaten steigt in der E-Mobilität rasant an. Auf besonders großes Interesse stieß bei ÖPNV-Mitarbeitern die angekündigte virtuelle Datenschnittstelle ITxPT. Damit können auch Mischflotten mit mehreren Fabrikaten vernetzt werden. „Das offene System nach UITP-Standard macht unabhängiger von Drittanbietern und spart Investitionen in Soft- und Hardware“, so ein Fachbesucher.

Kundenstimmen von den Daimler Buses eMobility Days 2022.

Mehr erfahren: In "Deep Dive"-Workshops hatten die Besucher Gelegenheit, neue E-Mobilitätsangebote von Daimler Buses intensiv kennenzulernen.

Kundenstimmen von den Daimler Buses eMobility Days 2022.

Rok Vihar, Leiter Personenbeförderung bei LPP d.o.o., Ljubljana, Slowenien

Kundenstimmen von den Daimler Buses eMobility Days 2022.

Gespannte Aufmerksamkeit: Daimler Buses stellte seine Elektrifizierungsstrategie für die nächsten Jahre vor.

Kundenstimmen von den Daimler Buses eMobility Days 2022.

Europa zu Gast: Über 300 Journalisten, Busunternehmer und Mitarbeiter von Verkehrsunternehmen waren zu den Daimler Buses eMobility Days in Mannheim angereist.

Kundenstimmen von den Daimler Buses eMobility Days 2022.

Teilnahme per Livestream: Die Kundenveranstaltungen konnten parallel auch im Internet verfolgt werden.

Rok Vihar aus Ljubljana jedenfalls ist mit seinem Besuch bei den eMobility Days in Mannheim vollauf zufrieden: „Ich habe sehr viel Neues über Elektrobusse, neue Technologien und digitale Lösungen erfahren. Wir stehen beim Umstieg auf Elektrobusse noch ganz am Anfang. Deshalb war dieser Tag besonders interessant für mich.“ Und der Austausch mit den Branchenkollegen und den Daimler Buses Experten tat ein Übriges dazu.

„"Ich habe sehr viel Neues über Elektrobusse, neue Technologien und digitale Lösungen erfahren."“

Rok Vihar, Leiter Personenbeförderung bei LPP d.o.o., Ljubljana, Slowenien

Die E-Mobilität spielt eine zentrale Rolle in der Transformation unseres Unternehmens. Die Daimler Buses eMobility Days, die vom 2. Mai bis 6. Mai am Standort Mannheim stattgefunden haben, haben eine Übersicht der Entwicklung des eMobility-Portfolios und einen Ausblick auf die mittel- und langfristige Strategie unseres Unternehmens gegeben.

Kundenstimmen von den Daimler Buses eMobility Days 2022.

Chefsache: Die Führungsriege von Daimler Buses stellte aktuelle Produkte und Lösungen rund um das Thema E-Mobilität vor.